Deutscher Vergabetag
 
 
 
5. IT-Vergabetag 2020 digital  #itvt20digital

Die Fachtagung zur Beschaffung und Vergabe von IT-Leistungen

 

Unser Jahresevent zu Themen der Beschaffung und
Vergabe von IT-Leistungen

am 17. November 2020 
(alle Medieninhalte bis 14.12.2020 zum Nachschauen)

als onlinebasierte Tagung mit
interaktiven Live-Elementen

 

Aufgrund der Corona-Situation finden alle Tagungen des DVNW 2020 (so auch der
7. Deutsche Vergabetag und der 4. Bau-Vergabetag) als Onlinetagungen mit vielen Live-Elementen statt.

Jede Tagung wird ein Liveprogramm senden, welches über die digitale Tagungsplattform als Stream verfolgt werden kann. Für die Produktion des Liveprogramms wird ein eigenes Studio im Delphi Theater in Berlin eingerichtet, das unter anderem als Filmkulisse der TV-Serie „Babylon Berlin“ diente.  

Die beliebten Praxisworkshops werden aus Vortragsvideos zum Anschauen und zugehörigen Frage-Antwort-Sessions, die live abgehalten werden, bestehen. Als Teilnehmer/-in können sich via Chat aktiv mit Ihrem Fragen und Anregungen einbringen.

Begleitet wird die Tagung von einer virtuellen Fachausstellung. Dort werden viele interessante Inhalte und Medien zum Abruf zur Verfügung stehen. Auch in der Fachausstellung werden Präsentation live angeboten (ein gesondertes Programm folgt). Via Chat werden Sie auch hier direkt mit dem ausstellenden Unternehmen in Kontakt treten können.   

Alle Medieninhalte (Aufzeichnungen des Livestreams als Clips, der Live-Sessions, die Workshops-Vortragsvideos etc.) sowie die virtuelle Fachausstellung stehen bis mindestens 14.12.2020 on-demand zum Nachschauen zur Verfügung.

Als Teilnehmer/-in können Sie bequem von überall und ohne Zeitdruck alle Inhalte der Tagung abrufen, Dokumente herunterladen und Fragen an die Ansprechpersonen, ob Vortragende oder Unternehmen richten.

Unsere digitale Tagungsplattform ist komplett browserbasiert, es sind keine zusätzlichen Installationen notwendig und Sie können mit jedem internetfähigen Desktop-PC, Tablet oder Smartphone teilnehmen und alle Funktionen nutzen. Spezielle Systemanforderungen entfallen damit.   

Weitere Informationen zum Ablauf und Konzept des 5. IT-Vergabetags digital finden Sie in der Agenda (siehe unten).


* Auf Wunsch erhalten Teilnehmende ein Teilnahmezertifikat, welches die Zeitstunden und gehörten Vorträge vermerkt und bei Kammern/Berufsverbänden als Fortbildungsnachweis eingereicht werden kann.

Wann?

17. November 2020
08:45 Uhr bis 17:15 Uhr

Alle Inhalte der Tagung stehen zum Nachschauen bis mindestens zum 14.12.20 on-demand zur Verfügung.

Wo und Wie?

onlinebasierte Tagung mit interaktiven Live-Elementen

Funktionen digitale
Tagungsplattform
als PDF

Wer?

MitarbeiterInnen aller Hierarchieebenen von Vergabestellen, IT-Abteilungen öffentlicher Auftraggeber, anbietenden Unternehmen sowie VertreterInnen aus
Rechtspflege, Politik & Wissenschaft

Was?

EVB-IT Dienstleistungen, Produktspezifische Ausschreibung, Nachhaltigkeit und Green-IT, Softwareentwicklungsverträge, Open Source, Best Practices, UfAB u.v.m.

Veranstalterin

DVNW Akademie GmbH

 

Programm als PDF

Newsletter

 

 

Agenda des 5. IT-Vergabetags 2020 digital - #itvt20digital

Stand der Agenda: 13.11.2020

09:20Beginn der Live-Übertragung aus dem Studio in Berlin

Eröffnung & Begrüßung  (Erläuterung des Programms und Nutzung der digitalen Tagungsplattform)

 
LIVESTREAM Jan Buchholz
Leiter der Geschäftsstelle, DVNW Deutsches Vergabenetzwerk
 
   
       
Fachpanel – Teil 1 
 
09:25-09:45 
LIVESTREAM
Marina Köhn 
Umweltbundesamt (UBA), Beratungsstelle nachhaltige Informations- und Kommunikationstechnik
IT-Beschaffung ohne den blauen Engel möglich, aber nicht sinnvoll! Neue Umweltzeichen für Server, Storage, Co-Location und Software
09:45-10:45  
LIVESTREAM
INTERAKTIV
 
Podiumsdiskussion

Die neue Verpflichtungserklärung zur Einhaltung
von Arbeits- und Sozialstandards in der öffentlichen ITK-Beschaffung


- Erfahrungen/Meinungen von Beschaffer/-innen und Bietern ein Jahr nach der Veröffentlichung -

interaktiv mit Fragen via Chat über die digitale Tagungsplattform einbringen

Die Podiumsdiskussion beginnt mit einem ca. 15-minütigem Einführungsvortrag zum Thema.
MODERATION:
Dr. Friedrich Hausmann
Rechtsanwalt, Partner, GSK Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB

TEILNEHMER/-INNEN:
 
Ilse Benneke
Stabsstelle Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung beim Beschaffungsamt des BMI (BeschA)
 
Felix Elschner
Fachbereichsleiter öffentliche Auftraggber, EPSON Deutschland GmbH, bitkom e.V., Leiter der Verhandlungsdelegation für Sozialkriterien
 
10:45-11:15Pause der Live-Übertragung | Besuch der virtuellen Fachausstellung
Fachpanel – Teil 2
 
11:15-12:00  
LIVESTREAM
Felix Zimmermann
Abteilungsleiter Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB), Beschaffungsamt des BMI (BeschA)
Startschuss für die nächste UfAB - Was soll rein und was soll raus? Ein interaktiver Workshop der ZIB zum Mitreden
     
12:00-12:30  
LIVESTREAM
Prof. Dr. Matthias Einmahl 
Hochschule für Polizei und Verwaltung Nordrhein-Westfalen
Aktuelle vergaberechtliche Rechtsprechung zur IT-Beschaffung mit Schwerpunktthema 
 
12:30-13:00  
LIVESTREAM
Matthias Enkelmann 
Vorsitzender des Fachausschusses Produktneutrale Ausschreibungen, bitkom
Das Projekt ITK-Beschaffung.de stellt sich vor - Was gibt es Neues bei produktneutralen ITK Ausschreibungen
13:00Ende der Live-Übertragung aus dem Studio
 
  • Pause und Besuch der virtuellen Fachausstellung (13:00 - 14:00)
    An den virtuellen Ständen finden Sie viele Medien direkt zum Abruf und können mit den Ausstellern via Chat in Kontakt treten.
  • Freischaltung der Workshop-Vortragsvideos A.1 - A.4 (13:00)
    Jeder Workshop besteht aus zwei Elementen:
    1. Vortragsvideo als abrufbarer Stream (max. Länge: 45 Minuten)
    2. Frage-Antwort-Session in einem virtuellen Raum. Die Vortragenden stehen live für Fragen und die Diskussion zur Verfügung (Dauer: 45 Minuten). Fragen werden direkt über einen Chat gestellt. (Alle Vorträge und Aufzeichnungen der Frage-Antwort-Sessions der Workshops können bis mindestens zum 04.12.20 on-demand als Streams angeschaut werden!)
         Praxisworkshops + Frage & Antwort - Sessions A.1 - A.4
 
Workshop A.1 - veranstaltet durch:

Workshop A.2 - veranstaltet durch:


Workshop A.3 - veranstaltet durch:

Workshop A.4 - veranstaltet durch:


 
Datenschutz und Vergaberecht bei Digitalisierungsprojekten Kriterien für die Nutzung von Cloud-Diensten: Das BSI Prüfschema und weitere Anforderungen
 
Effiziente Weiterentwicklung von Softwarelösungen über Rahmenvereinbarungen

 
Das dynamische Beschaffungssystem in der Eingewöhnungsphase - Eine wesentliche Vereinfachung in der IT-Beschaffung
 
(Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten) (Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten) (Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten) (Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten)
 
       
REFERENTEN: REFERENTEN: REFERENTEN: REFERENTEN:
Dr. Martin Ott
Rechtsanwalt, Partner, Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Thomas Fischer, M.B.L - HSG
Rechtsanwalt, Partner, Waldeck Rechtsanwälte PartmbB
Dr. Thomas Kirch
Fachanwalt für Vergaberecht, Leinemann & Partner Rechtsanwälte mbB 
Dieter Jagodzinska
Senior Berater öffentlicher Sektor, Precision Landing GmbH
 
 
Dr. Carsten Ulbricht
Rechtsanwalt, Partner, Menold Bezler Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
 
Marina Höpfner
Projektleiterin im SAP-Umfeld im Förder- und Landesbankenumfeld
Prof. Dr. Matthias Einmahl
Hochschule für Polizei und Verwaltung Nordrhein-Westfalen
 
     
Matthias Hausding
Leitung Sourcing, BWI GmbH
       
  • Wie viel Datenschutz braucht, wie viel verträgt das Vergaberecht?
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Verfahrens- und Vertragsgestaltung
  • Der Nachweis ausreichender Informationssicherheit durch Cloud-Anbieter
  • Vorstellung des Cloud Computing Compliance Controls Catalog (C5:2020) des BSI
  • Was durch ein C5 Testat nachgewiesen wird und was nicht
  • BSI IT-Grundschutz, C5 Testat, ISO Zertifizierung: Erläuterung der Unterschiede
  • Welche Entscheidungen die Beschaffungsstelle treffen muss
  • Ein- oder Mehrpartnermodelle
  • Direktbeauftragung oder Miniwettbewerb
  • Ausgestaltung des Miniwettbewerbs in der Praxis
  • Was ist ein Dynamisches Beschaffungssystem (DBS)?
  • Einrichtung und Betrieb des DBS
  • Vorteile und Nachteile des DBS gegenüber Rahmenvereinbarungen
  • Bisherige Erfahrungen mit dem DBS 
  • Warum noch zögern?

 

14:30-15:15::: LIVE | INTERAKTIV ::: Frage & Antwort - Sessions A.1 - A.4 ::: LIVE | INTERAKTIV :::
15:15-15:30Pause + Freischaltung der Workshop-Vortragsvideos B.1 - B.4
15:30-16:15Praxisworkshops + Frage & Antwort - Sessions B.1 - B.4

Jeder Workshop besteht aus zwei Elementen:

1. Vortragsvideo als abrufbarer Stream (max. Länge: 45 Minuten)
2. Frage-Antwort-Session in einem virtuellen Raum. Die Vortragenden stehen live für Fragen und die Diskussion zur Verfügung (Dauer: 45 Minuten). Fragen werden direkt über einen Chat gestellt. 

Workshop B.1 - veranstaltet durch:


Workshop B.2 - veranstaltet durch:

 

Workshop B.3 - veranstaltet durch:

 
 

Mündliche Angebotspräsentationen, Teststellungen und Bewertungen von Lebensläufen bei IT-Vergaben

Das Arcanum - Geschäftsgeheimnisse und Datenschutz im Wettbewerb und Vergaberecht 

 

Start-Ups als Innovationsmotor in der IT-Vergabe

     

(Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten) (Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten) (Vortragsvideo als abrufbarer Stream - Dauer: 45 Minuten)                 
       
 
REFERENTEN: MODERATION: REFERENTEN:           
Dr. Christian Teuber
Rechtsanwalt, Partner, Baker Tilly Rechtsanwaltsgesellschaft mbH 
René M. Kieselmann
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht, Partner, SKW Schwarz Rechtsanwälte mbB
Aline Fritz
Fachanwältin für Vergaberecht, FPS Fritze Wicke Seelig Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
        
 
Rafael Fernández González
Einkauf & Vergabestelle, NRW.BANK AöR
Anna Lange, LL.M.
Referentin für Vergaberecht, Vergabestelle, Dataport Anstalt des Öffentlichen Rechts
Oliver Brümmer
Regionalleiter Rhein-Neckar-Region, Bundesverband Deutsche Start-ups e.V.
        
 
 
 
Feldin Smajlovic
CEO/Geschäftsführer, SAVD Videodolmetschen GmbH
   
 
  • Bieterpräsentationen und Teststellungen im offenen Verfahren?
  • „Spielregeln“ der Bieterpräsentation: Verhandlungsverbot, Wertung und Dokumentation 
  • Zuschlagskriterium „Teststellung“: Verifizierende vs. subjektive Wertung
  • Benennung von IT-Beratern im Angebot – eine zulässige Vorgabe?
  • Abfrage und Bewertung von Lebensläufen: Alles nur Spekulation?

 

 

  • Datenschutzvorgaben bei IT-nahen Dienstleistungen
  • Umgang mit Geschäftsgeheimnissen
  • Fallbeispiele und Praxistipps für Auftraggeber und Bieter
  • Chancen nutzen - Start-Ups als Innovationsmotor
  • Hürden überwinden - Start-Ups erfolgreich in die Vergabe einbeziehen
  • Sinnvolle Markterkundung - Hackathons als Möglichkeit?
 
16:30-17:15::: LIVE | INTERAKTIV ::: Frage & Antwort - Sessions B.1 - B.4 ::: LIVE | INTERAKTIV :::
17:15Ende des 5. IT-Vergabetags digital

Hinweis: Änderungen im Programm sowie im Ablauf vorbehalten.

 
 
 

 

 

Ausrichter eines Workshops, Aussteller und Unterstützer

Sie möchten sich als Aussteller oder Sponsor am 5. IT-Vergabetag 2020 digital beteiligen? Kontaktieren Sie uns.
 

Ausrichter eines Workshops
 


Aussteller

 

 

Unterstützer
 

 

Copyright © 2020 by it-vergabetag.de